Solarwärme für die Gasvorwärmung in Braunshausen

Solarwärme versorgt die Gasdruck-Regel- und Messanlagen (GDRMA) Braunshausen der EAM Netz GmbH in Hessen. Zur Unterstützung der Heizungsanlage ließ die EAM Netz dort eine 48 kWth solarthermische Anlage errichten. Die Anlage zeichnet sich durch ihre innovative und effiziente Bauweise aus. Das Kollektorfeld besteht aus drei verschiedenen Feldern, die jeweils unterschiedliche Eigenschaften aufweisen. Auf dem Dach des Containers befindet sich ein Drainback-Kollektorfeld mit einer Gesamtfläche von 9,8 m². Ein weiteres Kollektorfeld ist auf einem 2-Achsen-Tracker installiert und umfasst eine Gesamtfläche von 39,2 m². Beide, das Drainback- und das Tracker-Kollektorfeld, sind mit einem gemeinsamen 3,8 m³ Wärmespeicher verbunden. Zusätzlich gibt es ein Kollektorfeld mit direktem Anschluss an den Heizkreis der Anlage, das eine Fläche von 19,6 m² abdeckt.

Der geplante Ertrag der Kollektoren beträgt spezifisch 640 kWh/m²/a (bezogen auf Bruttofläche), wobei der Tracker einen besonders hohen Beitrag dazu leistet. Die konventionelle Heizung erfolgt mit Gaskessel und versorgt die nötige Gasvorwärmung aufgrund der Druckreduktion von 43 auf 10 bar von ca. 16 K. Vor der Installation der solarthermischen Anlage betrug der Gasverbrauch 314 MWh/a.

Die geplante Gasersparnis durch die solarthermische Anlage beträgt 49 MWh/a, was einer Reduktion von 13 tCO2eq/a entspricht. Zukünftig soll auch eine Taupunktregelung installiert werden, um den Gasverbrauch weiter zu reduzieren. Theoretische Berechnungen zeigen, dass allein durch die Implementierung einer Taupunktregelung eine Gasersparnis von 30 % erreicht werden kann.

Diese innovative Solarenergieanlage in Braunhausen zeigt nicht nur einen effektiven Einsatz erneuerbarer Energien, sondern auch die fortlaufende Optimierung, um den Primärenergieverbrauch weiter zu minimieren. Die Modernisierung der Anlage fand im Rahmen des vom BMWK geförderten Forschungsvorhaben „EffGas – Primärenergetische Optimierung bestehender Gas-Druckregelanlagen und Maßnahmenentwicklung für den deutschen Anlagenbestand“ (FKZ 03ET1522A) statt. Dadurch wurde die Anlage mit ausreichend Messtechnik für eine ausführliche Auswertung ausgestattet.

Unternehmen Wärmeversorgung Kontakt
Betreiber: EAM Netz GmbH Kollektorfeld: 69 m2brutto VRK Enersolve GmbH
Unternehmenssitz: Kassel (DE) Pufferspeicher: 3,8 m2 www.enersolve.de
www.eam-netz.de Gasvorwärmung: 30..50 °C  
  Solarertrag: ca. 44 MWh/a  
  Inbetriebnahme: März 2023